Wissenschaftlich publizieren in der Neuroonkologie

Webinarreihe für Ärzt*innen

divider-yellow
Webinarreihe

Wissenschaftlich publizieren in der Neuroonkologie

divider
Bessere Versorgung und Behandlungsmöglichkeiten sind Ziel der neuroonkologischen Forschung und hochwertige Publikationen tragen zur raschen Verbreitung neuer Erkenntnisse bei. Das Verfassen und Veröffentlichen wissenschaftlicher Texte erfordert eine grundlegende Kenntnis über feste Methoden, Regeln und Stilmittel. In unserem Kurs verbessern Sie Ihre Schreibtechnik, um Ihre Ergebnisse und Erkenntnisse klar strukturiert und prägnant auf höchstem wissenschaftlichem Niveau aufzubereiten. Praktische Übungen am Beispiel neuroonkologischer Veröffentlichungen wie der EF-14-Publikation1 sowie Raum für Diskussion und individuelle Fragen sind Bestandteil des Kurses. Umfangreiche Unterlagen helfen Ihnen Ihre Erkenntnisse in wissenschaftlichen Artikeln strukturell und inhaltlich optimal aufzubauen, sie bestmöglich zu platzieren und medial zu flankieren, um eine bessere Versorgung von Glioblastompatient*innen zu erreichen.

1 Stupp R., et al. JAMA. 2017;318(23):2306-2316

Was Sie erwartet

  • 4 Live-Sessions mit unterschiedlichen Schwerpunkten, präzise und komprimiert
  • praxisnahe Beispiele anhand von Postern rund um TTFields
  • Interaktive Beteiligung – Sie können eigene Texte einbringen und erhalten direktes Feedback

Ort:

Online. Ihre Login-Daten erhalten Sie nach der Anmeldung zum Webinar.

Datum der Webinare:

11.03.2021
12.03.2021
18.03.2021
19.03.2021

Uhrzeit:

Donnerstags und Freitags,
je 16:30–18:30 Uhr

Zielgruppe:

vornehmlich für Ärzt*innen aus den Bereichen der Neuroonkologie, Neurochirurgie, Strahlentherapie und Onkologie

Teilnahmegebühr:

kostenlos für den fachlich begrenzten Teilnehmerkreis

Die Webinare im Detail

Wir empfehlen Ihnen die Webinar-Reihe vollständig zu belegen, jedoch können Sie die einzelnen Webinare auch nach Ihren Interessen beliebig kombinieren.

Datenauswahl, Strukturierung und Inhalte eines Papers
11.03.2021

  • Analyse der ausreichenden Datenmenge für eine Publikation
  • Strukturelle und sprachliche Mittel, um ein Manuskript schlüssig und interessant zu machen
  • Methoden, um einen „roten Faden“ für ein Manuskript zu erarbeiten

Einreichung des fertigen Manuskripts 12.03.2021

  • Auswahlmöglichkeiten des passenden Journals für
    das jeweilige Manuskript sowie Kriterien für die optimale Umsetzung der Einreichung
  • Umgang mit dem Feedback der Gutachter*innen und den Schlussfolgerungen – von accepted bis rejected
Erstellung eines wissenschaftlichen Posters
18.03.2021
  • Grundlagen zur Erstellung des inhaltlichen, strukturellen und visuellen Aufbaus eines informativen und ansprechenden Posters
  • Tipps und Tricks zur gestalterischen Umsetzung
  • Möglichkeit zur Vorstellung eines eigenen Posters mit anschließender Feedbackrunde und Erarbeitung von Optimierungspotenzialen
Verfassen eines Case Reports
19.03.2021
  • Zeitpunkt, Richtlinien und Stilmittel zur Erstellung
    eines Case Reports
  • Auswahl des publizierenden Journals
  • Struktureller Aufbau: Präsentation und Positionierung der Inhalte für einen schlüssigen und interessanten Case Report

Referentin

Dr. Eva Müller

Wissenschaftliche Autorin, Schreibtrainerin und Übersetzerin, Wien

Dr. Eva Müller ist promovierte Biologin mit vielen Jahren praktischer Erfahrung in der naturwissenschaftlichen Forschung und im wissenschaftlichen Schreiben. Als Wissenschaftlerin publizierte sie zahlreiche eigene Artikel, danach – als wissenschaftliche Autorin – eine Vielzahl von Publikationen für biotechnologische und pharmazeutische Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen. Sie unterrichtet das Schreiben in Naturwissenschaften und Medizin an nationalen und internationalen Universitäten, Kliniken und Forschungszentren. Außerdem unterstützt sie Wissenschaftler*inner durch individuelles Coaching beim Erstellen ihrer wissenschaftlichen Publikationen.

Jetzt kostenlos anmelden

Wissenschaftlich publizieren in der Neuroonkologie
divider-yellow